Bachblüten – die sanften Helfer

+++Gerne erstelle ich dir per Spontanauswahl eine für dich anwendbare und individuelle Bachblütenmischung+++

Die bekanntesten Bachblüten sind wohl die Notfalltropfen. Sie sind eine von Dr. Edward Bach selbst zusammengestellte Kombination aus fünf verschiedenen Bach-Blüten. Sie sollten in keinem Haushalt fehlen und sie können, wie schon der Name sagt, bei allen kleinen und größeren Lebenskrisen helfen.

Die Theorie der Bachblüten-Therapie besagt, dass sich seelische Blockaden eines Menschen auf körperlicher Ebene individuell verschieden auswirken können. Daher lässt sich keine bestimmte Blütenessenz für eine bestimmte Krankheit verordnen. Es geht vielmehr darum, herauszufinden in welcher seelischen Blockade der Ratsuchende steckt, bzw. wie sich diese äussert.

Durch die Einnahme der Blütenessenzen werden die negativen Seelenzustände harmonisiert und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

+++Gerne erstelle ich dir per Spontanauswahl eine für dich anwendbare und individuelle Bachblütenmischung+++

Bachblüten bei Kindern

Kinder reagieren aufgrund ihrer hohen Sensibilität besonders feinfühlig auf die Essenzen. Bachblüten können Anwendung finden bei ängstlichen, eigenwilligen, liebesbedürftigen, unausgeglichenen, unsicheren Kindern oder Kindern mit hohen Erwartungen an sich selbst.

Bachblüten unterstützen auch sanft verschiedene Lebensphasen:

  • schwere Geburt, unruhige Säuglinge, Blähungen
  • zahnen, ängstliche Babies, weinen ohne ersichtlichen Grund, Überbeanspruchung der Mama
  • für Erstgeborene und kommenden Geschwisterchen
  • Kindergarten oder Schuleintritt
  • Lernschwierigkeiten, Prüfungsangst
  • Schlafprobleme
  • Verhaltensauffälligkeiten

 

665


Bewerten Sie diesen Blog-Eintrag?
  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%

Weitere Blog-Einträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.